KR: Neonazis fordern Todesstrafe

Posted on 5. Juni 2011 von


Krefeld – Neonazis von den „Jungen Nationaldemokraten“ (JN) in NRW planen für den 9. Juli erneut eine Kundgebung in Krefeld.

Anlass ist der am 12. Juli vor dem Krefelder Landgericht anstehende Prozessauftakt gegen Olaf. H.. Er ist angeklagt, Anfang September letzten Jahres den zehnjährigen Mirco entführt, sexuell missbraucht und umgebracht zu haben. „Todesstrafe für Kinderschänder“ soll das Motto der Neonazi-Veranstaltung am Neumarkt in der Stadtmitte sein, die von 15 bis 18 Uhr dauern soll.

Angekündigt werden „verschiedene Referenten aus Nordrhein-Westfalen“. Nach Angaben der JN findet die Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem NPD-Kreisverband Krefeld statt. Personelles Bindeglied beider Organisationen ist Philippe Bodewig, der als Pressesprecher des NPD-Kreisverbandes fungiert und als einer der führenden Kräfte der JN in Nordrhein-Westfalen gilt. (ts)

Posted in: Allgemeines