SI: NPD-Flug bald wieder auf Bürosuche

Posted on 12. November 2010 von


Siegen/Burbach – Der Siegener NPD-Kreistagsabgeordnete Stephan Flug muss sich ein neues Büro suchen.

Die Gewerbepark Siegerland GmbH teilte heute Mittag mit, sie habe ihrem Mieter mit Datum vom 10. November fristlos gekündigt. Mit Flug sei vereinbart worden, dass er bis zum 20. November das Büro räume.

Die Gewerbepark Siegerland GmbH vermarktet die ehemalige Siegerland-Kaserne in Burbach im Drei-Länder-Eck NRW-Hessen-Rheinland-Pfalz. Dort hatte Flug, der auch als NPD-Kreisvorsitzender in Siegen-Wittgenstein fungiert, vor Kurzem privat einen etwa 20 Quadratmeter großen „Büro und Archivraum“ angemietet, ohne Hinweis darauf, dass er als sein „Kreistagsbüro“ gedacht war. Seinen Vermieter hatte er auch nicht darauf hingewiesen, dass er dort Versammlungen abhalten wollte.

Nachdem bekannt geworden war, dass am vorigen Samstag in dem von ihm genutzten Büroraum eine Neonaziveranstaltung stattgefunden hatte*, erfolgte nun die Kündigung. „Eine solche Nutzung ist nicht im Interesse der Gewerbepark Siegerland GmbH und deren Betreiber und steht der gemeinsam mit der Stadt Burbach angestrebten Vermarktung und Weiterentwicklung als Gewerbestandort absolut entgegen“, heißt es in einer Erklärung des Unternehmens. Man distanziere sich ausdrücklich und deutlich von der Neonaziveranstaltung.

An der Veranstaltung sollen zwischen 40 und 50 Neonazis teilgenommen haben. Neben Flug waren Sascha Maurer (Freie Nationalisten Siegerland), Sascha Krolzig (Kameradschaft Hamm) und Axel Reitz als Redner aufgetreten. Auch ein „Liedermacher“ unterhielt das Publikum. Einem Veranstaltungsbericht der „Kameradschaft Hamm“ zufolge hatten Maurers „Freie Nationalisten Siegerland“ zu dem Treffen eingeladen.

In einer Verhandlung vor dem Verwaltungsgericht Arnsberg versuchte Flug gestern, einen höheren Zuschuss des Kreises für seine Arbeit als Kreistagsmitglied zu erstreiten. Die Entscheidung des Gerichts soll voraussichtlich in einer Woche bekannt gegeben werden. Neben der allen Kreistagsmitgliedern zustehenden Aufwandsentschädigung erhält Flug derzeit einen Zuschuss von 143,75 Euro. (ts)

* http://www.derwesten.de/staedte/siegen/Burbach-soll-Treffpunkt-fuer-Neonazis-sein-id3924117.html

Advertisements
Posted in: Allgemeines