BO/DO/EN: DVU-Chef beim NPD-Sommerfest (ergänzt)

Posted on 26. Juni 2010 von


Dortmund – Bei einem gemeinsamen Sommerfest der NPD-Kreisverbände Bochum, Dortmund und Ennepe-Ruhr/Wuppertal tritt heute auch der von einem Parteiausschluss belegte DVU-Bundesvorsitzende Matthias Faust als Redner auf.

Erwartet werden kann, dass er bei dieser Gelegenheit für sein Ziel werben wird, NPD und DVU zu einer Partei zusammenzuschließen. Der Beifall seines Publikums dürfte ihm dabei in dieser Runde sicher sein.

Anders sähe es aus, würde Faust nicht bei der NPD, sondern bei der Dortmunder DVU sprechen. Deren Vorsitzender Max Branghofer, der zugleich NRW-Landesvorsitzender ist, hatte ein Ausschlussverfahren gegen seinen Bundesvorsitzenden in Gang gebracht. Gegen seinen vom Bundesschiedsgericht verkündeten Rausschmiss geht Faust juristisch vor. Er hatte angekündigt, er werde seine „Amtsgeschäfte“ in vollem Umfang weiterführen.

Sprechen sollen bei dem heutigen Sommerfest neben Faust der NPD-Bundesvorsitzende Udo Voigt, der Fraktionsvorsitzende im sächsischen Landtag, Holger Apfel, der Landesvorsitzende Claus Cremer und der Dortmunder Kreisvorsitzende Matthias Wächter.

Auch „ein bekannter nationaler Liedermacher“ wird erwartet. (ts)

  • Nachtrag: Wie die NPD am späten Sonntagabend mitteilte, hatte Faust seinen Auftritt bei dem Fest, das in Witten stattfand, abgesagt. Faust sei wegen einer Erkrankung verhindert gewesen, habe den Veranstaltern aber ein Grußwort der DVU zukommen lassen, erklärte die NPD.
Werbeanzeigen
Posted in: Allgemeines