Browsing All Posts published on »Mai 10th, 2010«

NRW: „Pro“ freut sich über Geld vom Staat

Mai 10, 2010 von

2

Leverkusen – Obwohl „pro NRW“ die eigenen Wahlziele verfehlt hat, zeigt sich der Parteivorsitzende Markus Beisicht insgesamt „zufrieden“ mit dem Ergebnis seiner Rechtspopulisten bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen. Zunächst hatte „pro“ den Einzug in den Landtag angepeilt, später ein Ergebnis oberhalb von zwei Prozent. „Die Bürgerbewegung ist stärker als alle verbrauchten, alten Rechtsparteien zusammen, obwohl […]

HAM/RE: „Parteifreie“ Neonazis rüffeln NPD

Mai 10, 2010 von

2

 Hamm/Recklinghausen – Am Tag nach der Landtagswahl gehen einige „parteifreie“ Neonazis mit der Landes-NPD ins Gericht. Der eigentliche Grund für das schlechte Abschneiden der NPD sei darin zu suchen, dass ein flächendeckender Wahlkampf der Partei gar nicht stattgefunden habe, meint die „Kameradschaft Hamm“. Dort, wo arbeitsfähige Kreisverbände existieren würden und/oder die Kooperation zwischen NPD und […]

Presseschau: Rechte behinderten Zugang zum Wahllokal in Dortmund

Mai 10, 2010 von

0

Dortmund – Die Polizei meldet zwei Vorfälle mit rechter Beteiligung rund um das Wahlwochenende in Dortmund. In Dorstfeld behinderte am frühen Sonntagabend eine mehrköpfige Gruppe Rechter den Zugang zum Wahllokal, am Samstag wurden in Hombruch NPD-Aktivisten verprügelt, berichtet das WAZ-Internetportal „derwesten“: http://www.derwesten.de/staedte/dortmund/Rechte-behinderten-Zugang-zum-Wahllokal-in-Dortmund-id2966276.html

NRW: NPD und REP verlieren – „pro“ verfehlt Wahlziele

Mai 10, 2010 von

2

Düsseldorf – Mit 1,4 Prozent der Zweitstimmen hat „pro NRW“ bei der Landtagswahl in NRW im innerrechten Wettstreit die Nase vorn gehabt. Die NPD erreichte nur noch 0,7 Prozent nach 0,9 Prozent bei der Wahl vor fünf Jahren. Den „Republikanern“ kamen beinahe zwei Drittel ihrer Wählerschaft abhanden. Sie landeten bei 0,3 Prozent (2004: 0,8 Prozent). […]

DO: DVU weiter im Sinkflug

Mai 10, 2010 von

0

Dortmund – Der Niedergang der DVU in ihrer einstigen Hochburg Dortmund setzt sich fort. Bei der Wiederholung der Oberbürgermeisterwahl am Sonntag kam ihr Kandidat Waldemar Stanko nur noch auf 0,4 Prozent der Stimmen. NPD-Ratsmitglied Axel Thieme erreichte 1,0 Prozent. Auf Thieme entfielen 2293, auf Stanko 914 Stimmen. Bei der OB-Wahl im vorigen August hatte im […]