DO: Fulminante Zwei-Mann-„Kundgebung“ von „pro NRW“

Posted on 4. Mai 2010 von


Dortmund – Die eine oder andere Überraschung hatte „pro NRW“ für die letzte Wahlkampfwoche angekündigt. Eine davon erlebte Dortmund heute: Der angekündigte Auftritt von „pro“-Sponsor Patrik Brinkmann fiel aus.

Auch der „pro NRW“-Tourbus machte offenbar einen Bogen um Dortmund, die einzige Ruhrgebietsgroßstadt, die auf Brinkmanns Tourneeplan gestanden hatte. Statt dessen versuchten kurzzeitig die beiden „pro Köln“-Stadtratsmitglieder Jörg Uckermann und Bernd M. Schöppe, mit den Passanten oberhalb der Katharinentreppe gegenüber dem Hauptbahnhof ins Gespräch zu kommen und ihr Werbematerial an den Mann und die Frau zu bringen.

Doch nachdem mit Trillerpfeifen und anderen Lärminstrumenten ausgestattete Gegendemonstranten das „pro“-Duo entdeckt und ihren Stand umringt hatten, vereinzelt auch Eier und Wasserbomben geworfen wurden, bauten Uckermann und Schöppe ihren Stand rasch wieder ab. Zuvor hatte „pro NRW“ heute – zu dem Zeitpunkt noch mit Tourbus – in Paderborn, Soest und Unna-Massen Station gemacht.

Ungeachtet des ausgefallenen bzw. abgebrochenen Auftritts in Dortmund heißt es auf der Webseite von „pro NRW“, die Tour rolle „unaufhaltsam“ weiter. Die „Kundgebung“ in der Ruhrgebietsstadt sei „ein fulminantes Ausrufezeichen zum Abschluss des heutigen Tages“ gewesen. (ts)

Posted in: Allgemeines