DU: „Sternmarsch“ zur Moschee am 28. März

Posted on 8. Januar 2010 von


Duisburg – Der von der rechtspopulistischen „Bürgerbewegung pro NRW“ angekündigte „Sternmarsch“ zur Merkez-Moschee in Duisburg-Marxloh soll am Sonntag, 28. März, stattfinden.

Wie „pro NRW“ am Freitag mitteilte, seien am letzten März-Wochenende außerdem eine „internationale Konferenz für die Einführung eines Minarettverbots“ sowie „diverse weitere öffentlichkeitswirksame islamkritische Veranstaltungen im Herzen des Ruhrgebiets“ geplant.

Zur „Konferenz“ würden – selbstredend: „hochkarätige“ – Delegationen aus der Schweiz, aus Schweden, Österreich, Flandern, Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Tschechien, Ungarn, Dänemark, Norwegen und den USA erwartet. Stattfinden solle sie am 27. März im Rahmen eines „ordentlichen pro-NRW-Parteitages“ – und das „in einer bekannten Ruhrgebietsmetropole“, wie es bei „pro NRW“ wörtlich heißt. Die ausländischen Teilnehmer seien „geladene Gäste“ des Parteitags. Vermutet werden darf, dass die Rechtspopulisten die geplante Veranstaltung als ordentlichen Parteitag deklarieren, um bei der Anmietung von Räumen auf weniger Widerstand zu stoßen.

Den „Sternmarsch“ zur Merkez-Moschee stellen die Rechtspopulisten unter das Motto „Abendland in Christenhand“. Vorgesehen seien „mehrere Auftaktkundgebungen“ an „verschiedenen Ausgangspunkten“ sowie eine Abschlusskundgebung vor der Moschee. Als Zeitrahmen gibt „pro NRW“ 11 bis 19 Uhr an. „Pro NRW“ rechne „insgesamt mit bis zu 2000 Teilnehmern aus ganz Europa“, teilte die selbsternannte Bürgerbewegung mit, deren Zahlenangaben freilich wie immer ohne Gewähr sind. (ts)

Posted in: Allgemeines